Bereits über 5000 Teilnehmer haben es gewagt...

Sei auch du dabei und überwinde deine Angst!

100% KOSTENLOS!!!

 

Die Angstreiterchallenge nur für dich und dein Pferd!

Ich unterstütze dich dabei, sicher und entspannt mit deinem Pferd umgehen zu können, ob im Sattel oder am Boden, ob auf dem Reitplatz, in der Halle, im Stall oder beim Ausritt!

Über Naturalkids® und Marina Lange

Marina Lange und ihr Naturalkids® Team begleiten als Coaches für mehr Mut und Selbstvertrauen PferdebesitzerInnen auf Ihrem Weg zu einer vertrauensvollen und sicheren Partnerschaft. Mit Hilfe Marinas außergewöhnlichen Naturalkids® Angstreiter-Konzept mit einzigartiger Herangehensweise schaffen wir es, zwischen Mensch und Pferd eine Bindung zu erschaffen, bei der sich beide blind aufeinander verlassen können.
Marinas unkonventionelle Herangehensweise an das Thema "Angst vorm Reiten" hat bereits über 5000 Menschen dabei geholfen, eine tiefgehende, vertrauensvolle Partnerschaft mit ihrem Pferd zu leben und eine vorher nie dagewesene Ebene des gegenseitigen Verstehens und Vertrauens aufzubauen.

Die Angstreiterchallenge

Mit über 5000 Teilnehmern seit Mai 2016 ist die Angstreiterchallenge das erfolgreichste und nachhaltigste, kostenlose Online-Angebot für Angstreiter im deutschsprachigen Raum.

Du entscheidest

wie intensiv du dich mit deiner Angst auseinandersetzt!

Am 08.02.2021 geht's wieder los!

Der Start in deine angstfreie Zukunft!

Techniken

die dir helfen, deine Angst Stück für Stück zu bewältigen

"Ich bin am Freitag das erste Mal, seit die Angst anfing, wieder alleine über 2 Stunden raus, mit Pferd und Hund, und die Angst war zu 98% weg"

Susanne Engler

"...Inzwischen genieße ich schon wieder kleine Ausritte, sogar nur mit dem Fellsattel, hatte eine total entspannte Begegnung mit 3 Motorradfahrern im Wald und bin zum ersten Mal seit Ewigkeiten eine Runde auf der Ovalbahn galoppiert...MIt diesem Wissen kann ich das Reiten und allgemein die Zeit mit meinem Pferd wieder entspannt genießen und das hat diese Challenge ermöglicht. Danke!"

Petra Hillbrecht

"Also ich bin heute mutig aufs Pony gekrabbelt und bin das erste mal seid Jahren (seid meinem Unfall nicht mehr im Gelände gewesen) über den Hof geritten"

Jule B.

Die Angstreiterchallenge ist etwas für dich, wenn...

  • es Situationen gibt, die dich überfordern und Angst oder Unwohlsein auslösen
  • dem Kopfkino, den negativen Gedanken oder dem ständigen Gedankenkreiseln um Horrorszenarien endlich ein Ende bereiten möchtest
  • du Angst hast vor Kontrollverlust, etwas falsch zu machen, einer Wiederholung des Unfalls/schlechten Erfahrung,...
  • du deinem Pferd viel gibst (Aufmerksamkeit, Verständnis, Rücksicht, Zuneigung,...) aber irgendwie kommt nichts zurück
  • du die Schuld für eure Konflikte bei dir suchst oder dich schlecht fühlst, weil du denkst, dass du nichts richtig machst
  • du wieder sicher und gelassen mit deinem Pferd umgehen möchtest
  • du nicht länger alleine und auf dich gestellt sein willst, sondern Austausch mit einer Community suchst, die dich wirklich versteht
  • du dich nach einem freundlichen und liebevollen Umgang mit deinem Pferd sehnst, und nicht nach dem ewigen K(r)ampf
  • du Sehnsucht nach einem Rahmen hast, an dem Du dich in schwierigen Situationen orientieren kannst
  • du die Auseinandersetzung eher vermeidest und auf deine Träume verzichtest, anstatt dich dominant und aggressiv auf Kosten deines Pferdes durchzusetzen
  • du dein Pferd nicht zwingen, sondern lieber gemeinsam statt gegeneinander arbeiten möchtest

Die Angstreiterchallenge ist NICHTS für dich, wenn...

  • du die Ursache für deine Probleme ausschließlich in äußeren Umständen oder dem Verhalten von anderen Menschen/Tieren begründest
  • du schnelle Lösungen auf Kosten des Pferdes oder eurer Beziehung suchst
  • du nur halbherzig an die Umsetzung der Aufgaben aus der Challenge herangehst oder vorzeitig abbrichst

Und so läuft die Challenge ab:

 

Die Angstreiterchallenge hat ein einfaches Ziel:

Ziel der Challenge ist der erste Schritt, deine Angst zu besiegen und dich wieder frei und entspannt mit deinem Pferd zu fühlen!

Ich unterstütze dich durch tägliche Emails, die von Montag - Freitag an dich verschickt werden. In den Emails befindet sich ein Link zu unserer Angstreicherchallenge-Plattform, dem Naturalkids® Campus. Sobald du dort registriert bist (natürlich kostenlos!), findest du dann das Video des Tages, Aufgaben, die du schriftlich bearbeiten solltest uvm.

Unsere Community hilft sich untereinander und durch den intensiven Austausch und das Gemeinschaftsgefühl wirst du im Nu die ersten Erfolge spüren.

Es gibt keine Beschränkung. Keine versteckten Kosten oder Verpflichtungen.

Den Zugang zu den Inputs bekommst du ausschließlich, wenn du für die Angstreiterchallenge registriert bist und den Zugang zum Naturalkids® Campus aktiviert hast.

Wenn der Zeitraum für die Challenge abgelaufen ist, wird der Zugang gesperrt. Am besten du registrierst dich sofort dafür, um diese Gelegenheit nicht zu verpassen.

 

Was andere gefragt haben,

bevor sie "Ja, verdammt, ich will es endlich angehen!" gerufen haben

Mir bei meiner Angst helfen - nur online - das geht doch gar nicht! Ist das seriös?

Es gibt viel Schmu auf dem Markt, dass ist richtig. Aber ich kann dir versichern, all meine Kunden, von denen ich dir hier erzählt habe, existieren wirklich! Die Challenge funktioniert, weil ich ein System geschaffen habe, welches Dich mit deinen ureigenen Ängsten sieht statt einfach eine Methode oder Technik überzustülpen.

Lösungen, die anderen geholfen haben, sind genauso individuell und nur weil eine Person mit Kopfschmerzen mit einer Tablette die Kopfschmerzen weg bekommen hat, muss das bei einer blutenden Verletzung durch einen Stoß noch lange nicht bedeuten, dass das bei dir auch hilft!

Genau deshalb ist ein Schnippen und du bist Angstfrei auch nicht möglich. Angstfrei werden bedeutet Arbeit – und bei dieser Arbeit möchte ich dich unterstützen! Weil ich durch meine viele Erfahrung die Abkürzungen kenne, die dir helfen werden, nicht aufzugeben!

Wie viel Zeit muss ich für die Angstreiterchallenge investieren?

 

Die Angstreiterchallenge läuft genau 21 Tage (es sei denn, du kaufst sie außerhalb der Live-Zeiten, dann steht sie dir als Selbstlernkurs mind. 1 Jahr zur Verfügung). Innerhalb dieser 21 Tage gibt es an 5 Tagen der Woche freigeschaltete Videos, die du in deinem eigenen Tempo schauen und die darin enthaltenen Aufgaben durcharbeiten kannst. Du brauchst pro Video/Aufgab etwa 30 Minuten. Dabei gilt immer: Je ausführlicher, desto bessere Ergebnisse wirst du bekommen.
Ich würde mich als Anfänger im Umgang mit Pferden bezeichnen. Bringt mir die Angstreiterchallenge trotzdem was?

ABSOLUT! Anfänger zu sein ist nicht schlimm - auch ich war es einmal ;-). Und du wirst im Laufe der Challenge sehen, dass du mehr lernen und wissen wirst, als viele deiner langjährigen Stallfreunde bzw. Stallfreundinnen.

Denn wir betrachten das Pferd nicht aus einer Schublade heraus, sondern wir betrachten DEIN Pferd und DEINE Situation!

Das bedeutet für dich, dass du anschließend nicht mehr auf "man macht das aber so und so" (wer auch immer dieser ominöse "man" ist) angewiesen bist, sondern genau weißt, wie DU es tun wirst.

Wird die Angstreiterchallenge für MICH funktionieren?

Ja, wenn du dein Pferd liebst, alles notwendige an Energie und Zeit investierst, dich mit anderen austauschst, wird es funktionieren!

Lohnt sich die Investition in die Angstreiterchallenge für mich?

Wenn du wirklich umsetzt, was du in der Challenge lernst, wird sich die Investition definitiv für dich lohnen.

Abgesehen davon, dass du deine aktuelle Angst bearbeiten und lösen wirst, wirst du Dinge über Pferdepsychologie, Lernpsychologie, dich selbst, dein Pferd, andere Teilnehmer und vieles mehr erfahren. 

Am Ende wirst du mehr Selbstvertrauen in deine eigenen Fähigkeiten haben und das ist einfach unbezahlbar :-)

Für wen ist die Angstreiterchallenge nicht geeignet?

Für Menschen, die sich nicht selbst reflektieren wollen, nicht bereit sind, Geduld aufzubringen, die keine Verantwortung übernehmen wollen sondern die Schuld für die eigenen Probleme immer nur bei anderen suchen,... für diese Menschen ist der Kurs nicht geeignet. 

Außerdem ist die Challenge nicht geeignet für Menschen, die sich auf Kosten des Pferdes mittels brutaler Methoden endlich "durchsetzen lernen" wollen.

Aber du gehörst da sicherlich nicht zu, sonst wärst du gar nicht erst auf dieser Seite gelandet ;-)

Ich würde gern dabei sein, habe aber aktuell überhaupt keine Zeit...

Das ist überhaupt kein Problem.

Du kannst die Angstreiterchallenge auch HIER käuflich erwerben, dann kannst du sofort starten und hast du unbegrenzt für mindestens 1 Jahr Zugriff auf die Inhalte.

Kann ich die Angstreiterchallenge jederzeit buchen? Wenn nicht, wann startet die nächste Runde?

Jein. Die Live-Challenge findet nur zu festen Zeiten 1-2x im Jahr statt. In der übrigen Zeit kannst du nicht kostenlos starten - der Selbstlernkurs ist aber für eine kleine Investition von dir direkt erhältlich. Da hast du dann unbegrenzt Zugriff auf die Inhalte und kannst sie in eigenem Tempo durcharbeiten. Klicke dafür HIER.

Wie lange habe ich Zugriff auf die Inhalte der Angstreiterchallenge?

Wenn du Live teilnimmst, hast du genau die 21 Tage Zugriff, die die Angstreiterchallenge auch stattfindet. Wenn du die Challenge außerhalb der Live-Zeit käuflich erwirbst, hast du dauerhaft Zugriff darauf. Klicke für die Challenge als Selbstlernkurs hier. :-)

wegen der "derzeitigen " Maßnahmen kann ich meine Reitbeteiligung nur 2 x in der Woche reiten. Lohnt sich das dann?

Es lohnt sich auf jeden Fall, an der Angstreiterchallenge teilzunehmen. Wenn du bis zum Live-Start am
08.02.2020 wartest, ist die Challenge komplett kostenlos. Wenn du jetzt
schon starten willst, kannst du sie als Selbstlernkurs käuflich erwerben. Dafür kannst du dann dauerhaft auf die Inhalte zugreifen und sie stehen dir mindestens 1 Jahr zur Verfügung.

Bin ich nach der Angstreiterchallenge angstfrei und wie lange dauert das?

Das kann man pauschal nicht beantworten. Viele Teilnehmer haben während der Angstreiterchallenge schon große Fortschritte und einige lösen ihre Probleme auch schon komplett! Die Angstreiterchallenge stellt für fast alle Teilnehmer einen entscheidenden Wendepunkt und den Start eines Weges in die Angstfreiheit dar.

Gehst du jedes Problem individuell an oder funktioniert deine Methode personenübergreifend?

Die Angstreiterchallenge ist so aufgebaut, dass jeder Teilnehmer einen eigenen, individuellen Weg entwickelt und daher für jede Person und für jede Art von Angst geeignet.

Was ist das Begleitbuch zur Angstreiterchallenge?

Das Begleitbuch zur Angstreiterchallenge greift die Inhalte der Challenge auf und geht mit dazugehörigen Arbeitsblättern nochmal in die Tiefe. Das Begleitbuch gibt es aktuell nur als E-Book bei Amazon. Du kannst es hier bestellen.

Ich bin 15/25/40/55/70 Jahre alt. Bin ich zu jung/zu alt für deinen Kurs?

Nein! Das Altersspektrum der bisherigen Teilnehmer ist sehr breit gefächert. Es haben sogar schon Kinder mit Hilfe ihrer Eltern teilgenommen. Erfolg ist nicht vom Alter abhängig, sondern nur davon, wie viel Zeit man sich nimmt um die Inhalte gründlich zu bearbeiten. :-)

Ich habe gerade kein Pferd/kann aktuell nicht reiten. Kann ich trotzdem an der Angstreiterchallenge teilnehmen?

Natürlich! Während der Angstreiterchallenge muss man nicht reiten, du kannst auch ganz ohne Pferd teilnehmen.

Ich habe nicht nur Angst beim Pferd, sondern auch in anderen Lebensbereichen. Kann mir die Angstreiterchallenge trotzdem helfen?

Meistens ja! Es haben sogar schon Personen teilgenommen, die nichts mit Pferden zu tun hatten, sondern die ausschließlich andere Ängste hatten. Auch diese Personen hatten Erfolge mit der Angstreiterchallenge.

Ich habe eine psychische Erkrankung (z. B. Angststörung). Kann ich die Angstreiterchallenge trotzdem mitmachen?

Ja. Es gibt so einige Teilnehmer mit psychischen Erkrankungen, dies ist kein Hindernis und vermindert auch nicht deine Erfolgschancen. Ich behaupte sogar, dass es keinen einzigen Menschen auf der Welt gibt, der nicht im Laufe seines Lebens mal eine psychische Krise oder ein Trauma erlebt hat - also fühl dich wohl bei uns! :-)

Ich habe richtig starke Probleme. Ersetzt die Angstreiterchallenge eine Psychotherapie?

Jein. Dies ist allgemein ein sehr komplexes Thema und pauschal nicht zu beantworten. Es kommt ganz auf dein Problem an. Die Angstreiterchallenge kann helfen, zu erkennen, ob man zusätzlich eine Psychotherapie in Anspruch nehmen sollte. Auch wenn man während der Angstreiterchallenge schon in Psychotherapie ist, ist dies kein Hinderungsgrund zur Teilnahme. Im Gegenteil. Einige Teilnehmer der Challenge haben berichtet, dass die Therapeutin bzw. der Therapeut ganz begeistert waren, weil in der kurzen Zeit eine enorme Veränderung der inneren Haltung ausgelöst wurde. :-) Probier es einfach aus!

Rätst du manchmal dazu, das Reiten aufzugeben, bzw. das Pferd zu verkaufen? Hattest du schon hoffnungslose Fälle?

Nein! Ich habe in all den Jahren noch niemandem geraten sein Pferd zu verkaufen. Es gab von über 5000 Teilnehmern nicht einen einzigen Fall :-)

Was ist, wenn der Ursprung meiner Angst nicht beim Pferd begründet ist?

Das ist für die Teilnahme an der Angstreiterchallenge nicht wichtig. Wir schauen uns an, was für die Zukunft wichtig ist, damit du deine Angst bewältigst :-)

Es gab schon so viele Teilnehmer bei der ARC aber man hört kaum etwas davon. Warum ist Angst im Reitsport so ein großes Tabu-Thema?

Das ist leider ein sehr großes Problem. Auch Teilnehmer, die super zufrieden sind, erzählen in den sozialen Medien relativ wenig darüber, weil es immer noch negativ behaftet ist, als Reiter Ängste zu haben. Es wird als „peinlich“ angesehen und allein die Tatsache, dass man Mitglied in einer „Angstreiter“ Gruppe ist, wird von einigen Personen schon als unangenehm erlebt. Niemand gibt gerne eine vermeintliche Schwäche zu und dies ist der am häufigsten genannte Grund, warum nicht öffentlich von der erfolgreichen Teilnahme an der Angstreiterchallenge berichtet wird.

Ich habe eigentlich gar keine Angst sondern meine Freundin/Partnerin/Partner… etc. Kann ich das vielleicht besser unterstützen wenn ich die Angstreiterchallenge mitmache?

Großartig, dass du gern helfen möchtest. In diesem Falle empfehle ich, der Person, der du helfen möchtest, von der Angstreiterchallenge zu berichten. Die Angstreiterchallenge arbeitet individuell und ist für jeden Teilnehmer recht intim. Häufig möchten sich Angstreiter nicht so intensiv mit anderen (nicht-Angstreitern) austauschen. Es klappt daher viel besser, wenn sich die Person selbst anmeldet :-) 

Ich habe eigentlich gar keine konkrete Angst, sondern nur Kopfkino, dass etwas passieren könnte. Kann mir die Angstreiterchallenge helfen, das Kopfkino zu stoppen?

Ja! Die Angstreiterchallenge hilft dir auch, wenn du nur ein bisschen Bauchgrummeln hast oder leicht nervös bist. :-)

Gibt mir die ARC konkrete Praxisaufgaben/eine Anleitung um mein Pferd auszubilden?

Nein. Eine Anleitung um ein Pferd auszubilden in so einen kurzen Kurs zu packen wäre schlicht unmöglich und unprofessionell. Es werden keine Praxisübungen gestellt, da nicht jeder den gleichen Kenntnisstand hat, Aber mach dir keine Sorgen, langweilig wird dir während der Angstreiterchallenge ganz bestimmt trotzdem nicht. ;-)

Meine Angst ist mit einem anderen Pferd entstanden. Kann ich trotzdem mit meinem aktuellen Pferd an der Angst arbeiten?

Ja, man kann sogar ohne Pferd an der Angstreiterchallenge teilnehmen.

Wie viel Zeit brauche ich um die Angstreiterchallenge zu bearbeiten und wie funktioniert das überhaupt?

Du bekommst täglich eine E-Mail und pro Tag wird ein Video freigeschaltet. Du solltest dir mindestens 30 Minuten pro Tag Zeit nehmen. Da aber an den Wochenenden keine neuen Videos kommen, kannst du jedoch auch während der Laufzeit der Challenge Tage nacharbeiten, zu denen du nicht gekommen bist. Je gründlicher und gewissenhafter du die Tagesaufgaben bearbeitest, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass du auch Erfolge haben wirst.

Wollen wir es gemeinsam angehen? Dann melde dich jetzt an!

 

Hast du noch Fragen? Dann schreib uns einfach eine Email an info@naturalkids.de :)