NEU! - Vollständig überarbeitet - NEU!

Angstreiterchallenge 2024

DAS Event für eine solide und vertrauensvolle Partnerschaft zwischen dir und deinem Pferd

Sichere dir deinen Platz bei der ersten Angstreiterchallenge des Jahres 2024!

Melde dich jetzt an!

22. - 28.04.2024

⭐⭐⭐⭐⭐

70

Menschen haben sich bereits angemeldet 

Wir senden dir nicht nur Infos für den Workshop, sondern auch wichtige Updates und News rund ums Thema Pferd. Wenn du das nicht möchtest, kannst du dich in jeder Mail abmelden. ✌️

In diesem brandneuen interaktiven LIVE Workshop lernst du...

1.

Dich selbst besser zu verstehen und kontrollieren zu können, wie du emotional auf Situationen reagierst.

2.

Dein Pferd und seine Reaktionen vorhersehen können und wissen, was du tun musst, um keine Verletzungen zu riskieren.

3.

Ein Selbstbewusstsein gegenüber anderen entwickelt haben, das dir hilft, deinen eigenen Standpunkt zu vertreten.

4.

Endlich wieder mit Selbstvertrauen zurück aufs Pferd zu kommen.

Du glaubst nicht, dass es möglich ist?

Lies hier, was meine Kunden über meine Workshops sagen:

"ich kann mittlerweile kurze Runden allein ausreiten, in jeder Gangart"

“Ich habe gelernt mir und meinem Pferd mehr zu vertrauen ☺️ ich kann mittlerweile kurze Runden allein ausreiten,
in jeder Gangart.”

Andrea S.

"hatte eine total entspannte Begegnung mit 3 Motorradfahrern im Wald"

“...Inzwischen genieße ich schon wieder kleine Ausritte, sogar nur mit dem Fellsattel, hatte eine total entspannte Begegnung mit 3 Motorradfahrern im Wald und bin zum ersten Mal seit Ewigkeiten eine Runde auf der Ovalbahn galoppiert...MIt diesem Wissen kann ich das Reiten und allgemein die Zeit mit meinem Pferd wieder entspannt genießen und das hat diese Challenge ermöglicht. Danke!”

Petra H.

"bin das erste mal seit meinem Unfall über den Hof geritten"

“Also ich bin heute mutig aufs Pony gekrabbelt und bin das erste mal seid Jahren (seid meinem Unfall nicht mehr im Gelände gewesen) über den Hof geritten”

Jule B.

"alleine mit Pferd und Hund über 2 Stunden raus und die Angst war zu 98% weg"

“Ich bin am Freitag das erste Mal, seit die Angst anfing, wieder alleine über 2 Stunden raus, mit Pferd und Hund, und die Angst war zu 98% weg”

Susanne E.

"Reiten am Platz alleine, spazieren gehen, ausreiten no problem"

“Wir haben soooo viel Freude miteinander. Reiten am Platz alleine, no problem, spazieren gehen no problem, ausreiten no problem, auch wenn ich dies mit einer Freundin oder mit meiner Tochter mache. Es macht einfach zufrieden. Ich bin einfach happy"

Sabine H.

"Ich konnte nach einem Sturz mit OP mein Pferd nicht mal auf die Koppel führen"

“Ich muss dran denken wie ich durch deine Hilfe wieder auf meiner süssen ausreite. Ich konnte nach einem Sturz mit OP mein Pferd nicht mal auf koppel führen.
Nochmals vielen dank!"

Jacky V.

"Ich konnte nach einem Sturz mit OP mein Pferd nicht mal auf die Koppel führen"

“Geduld haben, Vertrauen erarbeiten, nochmal ganz viel Geduld haben, viel lesen, analysieren, abschätzen, ausprobieren, nochmal ganz viel Geduld haben!!!"

Andrea M.

"2019 habe ich an meiner ersten Challenge teilgenommen und die hat mir damals schon sehr geholfen"

“2019 habe ich an meiner ersten Challenge teilgenommen, und die hat mir damals schon sehr geholfen. Seitdem hat sich aber einiges bei mir und meinem Umfeld verändert, unter Anderem sind auch 2 neue Pferde in meinem Leben - meine Stute Fiona und ihr ungeplantes Überraschungsfohlen. Und jetzt gibt es für mich auch neue Herausforderungen, neue Angstsituationen sind entstanden. Daher habe ich mich entschieden, die Challenge in diesem Jahr zu wiederholen. Und ja, es gibt viele Parallelen und gleiche/ähnliche Inhalte wie in 2019. Aber die gesamte Challenge hat sich so unglaublich weiterentwickelt, z.B. wie die Inhalte vermittelt werden, die Interaktivität der Challenge, und vieles mehr. Das finde ich einfach MEGA und das möchte ich hier auch gerne mit Euch allen - und vor allem mit Marina- teilen. Einfach mal ein großes Dankeschön!"

Sabine N.

"Ich kann meinem Pferd endlich vertrauen und er vertraut mir jetzt auch, es ist ein absolut ehrliches Vertrauen auf beiden Seiten"

“Ich bilde mein Pferd selber aus, und da er immer mal wieder davongeschossen ist wurde ich immer unsicherer. Zum Schluss wollte ich gar nicht mehr wirklich reiten, hab für mich selbst Ausreden gesucht warum es heute besser ist nicht zu reiten. Dank der Challenge und der lieben Marina Lange habe ich es gemeinsam mit meinem Pferd geschafft, dieses Muster zu durchbrechen. Jetzt freue ich mich den ganzen Tag aufs Reiten, hab riesen Spaß dabei. Es fühlt sich toll an und ein Erfolgserlebnis jagt das andere. Ich kann die tollen Momente im Sattel und mit meinem Pferd gar nicht mehr zählen, weil jeden Tag so viele dazu kommen. Ich kann meinem Pferd endlich vertrauen, und ich glaube er vertraut mir jetzt auch, es ist ein absolut ehrliches Vertrauen auf beiden Seiten. Ich bin einfach überglücklich und dankbar, dass es diese tolle Challenge gibt!"

Irina F.

Die Angstreiterchallenge ist etwas für dich, wenn...

  • es Situationen gibt, die dich überfordern und Angst oder Unwohlsein auslösen
  • dem Kopfkino, den negativen Gedanken oder dem ständigen Gedankenkreiseln um Horrorszenarien endlich ein Ende bereiten möchtest
  • du Angst hast vor Kontrollverlust, etwas falsch zu machen, einer Wiederholung des Unfalls/schlechten Erfahrung,...
  • du deinem Pferd viel gibst (Aufmerksamkeit, Verständnis, Rücksicht, Zuneigung,...) aber irgendwie kommt nichts zurück
  • du die Schuld für eure Konflikte bei dir suchst oder dich schlecht fühlst, weil du denkst, dass du nichts richtig machst
  • du wieder sicher und gelassen mit deinem Pferd umgehen möchtest
  • du nicht länger alleine und auf dich gestellt sein willst, sondern Austausch mit einer Community suchst, die dich wirklich versteht
  • du dich nach einem freundlichen und liebevollen Umgang mit deinem Pferd sehnst, und nicht nach dem ewigen K(r)ampf
  • du Sehnsucht nach einem Rahmen hast, an dem Du dich in schwierigen Situationen orientieren kannst
  • du die Auseinandersetzung eher vermeidest und auf deine Träume verzichtest, anstatt dich dominant und aggressiv auf Kosten deines Pferdes durchzusetzen
  • du dein Pferd nicht zwingen, sondern lieber gemeinsam statt gegeneinander arbeiten möchtest

Die Angstreiterchallenge ist NICHTS für dich, wenn...

  • du die Ursache für deine Probleme ausschließlich in äußeren Umständen oder dem Verhalten von anderen Menschen/Tieren begründest
  • du nur halbherzig an die Umsetzung der Aufgaben aus der Challenge herangehst oder vorzeitig abbrichst
  • du dich auf Kosten des Pferdes mittels brutaler Methoden endlich "durchsetzen lernen" willst

Deine Fragen zur Angstreiterchallenge

Mir bei meiner Angst helfen - nur online - das geht doch gar nicht! Ist das seriös?

Es gibt viel Schmu auf dem Markt, dass ist richtig. Aber ich kann dir versichern, all meine Kunden, von denen ich dir hier erzählt habe, existieren wirklich! Die Challenge funktioniert, weil ich ein System geschaffen habe, welches Dich mit deinen ureigenen Ängsten sieht statt einfach eine Methode oder Technik überzustülpen.

Lösungen, die anderen geholfen haben, sind genauso individuell und nur weil eine Person mit Kopfschmerzen mit einer Tablette die Kopfschmerzen weg bekommen hat, muss das bei einer blutenden Verletzung durch einen Stoß noch lange nicht bedeuten, dass das bei dir auch hilft!

Genau deshalb ist ein Schnippen und du bist Angstfrei auch nicht möglich. Angstfrei werden bedeutet Arbeit – und bei dieser Arbeit möchte ich dich unterstützen! Weil ich durch meine viele Erfahrung die Abkürzungen kenne, die dir helfen werden, nicht aufzugeben!

Wie viel Zeit muss ich investieren?
Die Challenge-Zeit läuft vom 20. - 26.11.2023. Es gibt 4 Workshops, die immer um 20 Uhr stattfinden. 
Plane bitte pro Workshop ca. 1,5 - 2 Stunden ein. Du erhältst im Anschluss eine Aufzeichnung, so dass du dich auch unbedingt anmelden solltest, wenn du nicht live dabei sein kannst.
Was ich dir aber ganz transparent mitteilen möchte: Ich werde am Ende des letzten Workshops meinen Onlinekurs "Reiten ohne Angst" vorstellen. Viele warten schon sehnsüchtig darauf, dass der ROA wieder beginnt.
Wenn es dir auch so geht, solltest du unbedingt live dabei sein und dich auch noch während des letzten Live-Workshops anmelden. Denn sowohl preislich, als auch was die ganzen Boni angeht, wird es kein besseres Angebot als im Workshop geben.
Ich würde mich als Anfänger im Umgang mit Pferden bezeichnen. Bringt mir die Angstreiterchallenge trotzdem was?

ABSOLUT! Anfänger zu sein ist nicht schlimm - auch ich war es einmal ;-). Und du wirst im Laufe der Challenge sehen, dass du mehr lernen und wissen wirst, als viele deiner langjährigen Stallfreunde bzw. Stallfreundinnen.

Denn wir betrachten das Pferd nicht aus einer Schublade heraus, sondern wir betrachten DEIN Pferd und DEINE Situation!

Das bedeutet für dich, dass du anschließend nicht mehr auf "man macht das aber so und so" (wer auch immer dieser ominöse "man" ist) angewiesen bist, sondern genau weißt, wie DU es tun wirst.

Wird die Angstreiterchallenge für MICH funktionieren?

Ja, wenn du dein Pferd liebst, alles notwendige an Energie und Zeit investierst, dich mit anderen austauschst, wird es funktionieren!

Ist das hier wirklich kostenfrei?

 

Ja, zu 100%. Du meldest dich mit deiner E-Mail-Adresse an und dann bist du dabei.
Wo ist der Haken?

Wir wissen, dass es zu schön klingt, um wahr zu sein, aber es gibt keinen Haken! In diesem Workshop und in den Tagen davor möchten wir dir zeigen, wie du mit deinem Pferd einen gemeinsamen, partnerschaftlichen Weg einschlagen kannst und es ist uns eine Herzensangelegenheit, dass du aus dem Workshop und den Tagen davor möglichst viel mitnimmst. Wir werden am Ende des Workshops den Onlinekurs "Reiten ohne Angst" vorstellen, ein 2-Jahres-Programm, das dich Schritt für Schritt durch deine Angstbewältigung hin zu deinen Träumen führt. Auch unabhängig davon ist der Workshop mega wertvoll!

Wie erhalte ich die Zugangsdaten?

Nach deiner Anmeldung erhältst du eine E-Mail, in der du deinen Platz freischaltest. Im Anschluss an die Freischaltung erhältst du dann deine Zugangsdaten. Solltest du dich angemeldet haben und keine Zugangsdaten erhalten, schreib uns eine Mail an info@marina-lange.de

wegen der "derzeitigen " Maßnahmen kann ich meine Reitbeteiligung nur 2 x in der Woche reiten. Lohnt sich das dann?

Es lohnt sich auf jeden Fall, an der Angstreiterchallenge teilzunehmen. Wenn du bis zum Live-Start am
08.02.2020 wartest, ist die Challenge komplett kostenlos. Wenn du jetzt
schon starten willst, kannst du sie als Selbstlernkurs käuflich erwerben. Dafür kannst du dann dauerhaft auf die Inhalte zugreifen und sie stehen dir mindestens 1 Jahr zur Verfügung.

Bin ich nach der Angstreiterchallenge angstfrei und wie lange dauert das?

Das kann man pauschal nicht beantworten. Viele Teilnehmer haben während der Angstreiterchallenge schon große Fortschritte und einige lösen ihre Probleme auch schon komplett! Die Angstreiterchallenge stellt für fast alle Teilnehmer einen entscheidenden Wendepunkt und den Start eines Weges in die Angstfreiheit dar.

Gehst du jedes Problem individuell an oder funktioniert deine Methode personenübergreifend?

Die Angstreiterchallenge ist so aufgebaut, dass jeder Teilnehmer einen eigenen, individuellen Weg entwickelt und daher für jede Person und für jede Art von Angst geeignet.

Ich bin 15/25/40/55/70 Jahre alt. Bin ich zu jung/zu alt für deinen Kurs?

Nein! Das Altersspektrum der bisherigen Teilnehmer ist sehr breit gefächert. Es haben sogar schon Kinder mit Hilfe ihrer Eltern teilgenommen. Erfolg ist nicht vom Alter abhängig, sondern nur davon, wie viel Zeit man sich nimmt um die Inhalte gründlich zu bearbeiten. :-)

Ich habe gerade kein Pferd/kann aktuell nicht reiten. Kann ich trotzdem an der Angstreiterchallenge teilnehmen?

Natürlich! Während der Angstreiterchallenge muss man nicht reiten, du kannst auch ganz ohne Pferd teilnehmen.

Ich habe nicht nur Angst beim Pferd, sondern auch in anderen Lebensbereichen. Kann mir die Angstreiterchallenge trotzdem helfen?

Meistens ja! Es haben sogar schon Personen teilgenommen, die nichts mit Pferden zu tun hatten, sondern die ausschließlich andere Ängste hatten. Auch diese Personen hatten Erfolge mit der Angstreiterchallenge.

Ich habe eine psychische Erkrankung (z. B. Angststörung). Kann ich die Angstreiterchallenge trotzdem mitmachen?

Ja. Es gibt so einige Teilnehmer mit psychischen Erkrankungen, dies ist kein Hindernis und vermindert auch nicht deine Erfolgschancen. Ich behaupte sogar, dass es keinen einzigen Menschen auf der Welt gibt, der nicht im Laufe seines Lebens mal eine psychische Krise oder ein Trauma erlebt hat - also fühl dich wohl bei uns! :-)

Ich habe richtig starke Probleme. Ersetzt die Angstreiterchallenge eine Psychotherapie?

Jein. Dies ist allgemein ein sehr komplexes Thema und pauschal nicht zu beantworten. Es kommt ganz auf dein Problem an. Die Angstreiterchallenge kann helfen, zu erkennen, ob man zusätzlich eine Psychotherapie in Anspruch nehmen sollte. Auch wenn man während der Angstreiterchallenge schon in Psychotherapie ist, ist dies kein Hinderungsgrund zur Teilnahme. Im Gegenteil. Einige Teilnehmer der Challenge haben berichtet, dass die Therapeutin bzw. der Therapeut ganz begeistert waren, weil in der kurzen Zeit eine enorme Veränderung der inneren Haltung ausgelöst wurde. :-) Probier es einfach aus!

Rätst du manchmal dazu, das Reiten aufzugeben, bzw. das Pferd zu verkaufen? Hattest du schon hoffnungslose Fälle?

Nein! Ich habe in all den Jahren noch niemandem geraten sein Pferd zu verkaufen. Es gab von über 5000 Teilnehmern nicht einen einzigen Fall :-)

Was ist, wenn der Ursprung meiner Angst nicht beim Pferd begründet ist?

Das ist für die Teilnahme an der Angstreiterchallenge nicht wichtig. Wir schauen uns an, was für die Zukunft wichtig ist, damit du deine Angst bewältigst :-)

Ich habe eigentlich gar keine Angst sondern meine Freundin/Partnerin/Partner… etc. Kann ich das vielleicht besser unterstützen wenn ich die Angstreiterchallenge mitmache?

Großartig, dass du gern helfen möchtest. In diesem Falle empfehle ich, der Person, der du helfen möchtest, von der Angstreiterchallenge zu berichten. Die Angstreiterchallenge arbeitet individuell und ist für jeden Teilnehmer recht intim. Häufig möchten sich Angstreiter nicht so intensiv mit anderen (nicht-Angstreitern) austauschen. Es klappt daher viel besser, wenn sich die Person selbst anmeldet :-) 

Ich habe eigentlich gar keine konkrete Angst, sondern nur Kopfkino, dass etwas passieren könnte. Kann mir die Angstreiterchallenge helfen, das Kopfkino zu stoppen?

Ja! Die Angstreiterchallenge hilft dir auch, wenn du nur ein bisschen Bauchgrummeln hast oder leicht nervös bist. :-)

Gibt mir die ARC konkrete Praxisaufgaben/eine Anleitung um mein Pferd auszubilden?

Nein. Eine Anleitung um ein Pferd auszubilden in so einen kurzen Kurs zu packen wäre schlicht unmöglich und unprofessionell. Es werden keine Praxisübungen gestellt, da nicht jeder den gleichen Kenntnisstand hat, Aber mach dir keine Sorgen, langweilig wird dir während der Angstreiterchallenge ganz bestimmt trotzdem nicht. ;-)

Meine Angst ist mit einem anderen Pferd entstanden. Kann ich trotzdem mit meinem aktuellen Pferd an der Angst arbeiten?

Ja, man kann sogar ohne Pferd an der Angstreiterchallenge teilnehmen.

Melde dich jetzt an!

22. - 28.04.2024

Wir werden dir keinen Spam zuschicken, du meldest dich auch nicht zu einer dubiosen Abofalle an, es ist alles sicher und kostet garantiert 0,00 €!